Losbude auf der Uttenreuther Kirchweih

Auch dieses Jahr organisiert der Förderkreis der Kindergärten wieder die Losbude auf der Kirchweih in Uttenreuth. Vom 21. – 24. September freuen wir uns über Euren Besuch und viele tolle Begegnungen.

So könnt Ihr unterstützen:

Im Kinderhaus steht ein Karton für Sachspenden (neu oder neuwertig), die wir noch verlosen dürfen. Auch in unserer Helferliste sind noch Plätze frei.

Hier geht`s zur Helferliste

Weitere Infos gibts wie immer beim Team oder bei

Julia Talaron: elternbeirat-matthaeus@gmx.net

 

Uns sind Pferde „zugelaufen“

Unser Bauernhof wurde um eine Tierart erweitert: seit Samstag stehen 2 Pferde auf der Wiese, die von den Kinder bereits zugeritten wurden.

Viiiiiieeeeeeeeeelen Dank an den

der uns die Pferde finanziert hat.

Sind Sie eigentlich schon Mitglied im Förderkreis der Uttenreuther Kindergärten? Nein? Das wäre doch eine gute Gelegenheit beizutreten! Unter www.foerderkreis-kiga-uttenreuth.de können Sie sich informieren.

Dienstjubiläum: 40 Jahre Inge Franke

Wir konnten am 03.04. mal wieder ein Jubiläum feiern: Inge Franke hat 40 Jahre bei der Kirche gearbeitet, davon 26 Jahre im Matthäus-Kinderhaus.

Zu ihrem Ehrentag wurde sie von der Chefin persönlich zu Hause abgeholt. Inges überraschter Kommentar, als sie die Haustüre öffnete und Susanne davor stand: „Was tust jetzt du da?“ Nach einem gemütlichen Frühstück wurde Inge zu den Feierlichkeiten ins Kinderhaus chaufiert. Die Kinder warteten mit bunten Bändern wedelnd.

Anschließend versammelten sich alle in der Turnhalle. Natürlich kamen auch Herr Horlamus und Frau Härer, um für den Träger zu gratulieren und Julia Talaron, die den Elternbeirat vertrat. Nach den entsprechenden Gratulationen und Festreden, dem Überreichen von Geschenken und dem Essen von Bretzen wurden alle wieder in den Kinderhaus-Alltag entlassen.

Inge, an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die vielen Jahre, die du uns hier im Matthäus-Kinderhaus unterstützt hast. Immer hast du für das Wohl der Kinder gsorgt, sie unterstützt und gefördert. Du hast dich auch um die Eltern gekümmert und dich für deine Kollegen/innen eingesetzt. Schön, das es dich gibt!