Raupen haben sich verpuppt

Als wir heute (02.06.) ins Kinderhaus kamen, hatten sich unsere Raupen übers Wochenende verpuppt. So nennt man das, wenn sich die Raupen komplett in ihren Kokon eingesponnen haben. Da hängen sie nun am Deckel ihres Behälters.

Wir sind schon gespannt, wie es weiter geht!

Und jetzt auch noch echte Raupen im Kinderhaus

Seit ein paar Tagen wohnen 5 Raupen in einem Aufzucht-Behälter in unserem Kinderhaus. In dem Behälter ist Futter, damit sich unsere Raupen satt essen können – und zwar richtiges Raupenfutter, damit sie sich nicht den Magen verderben, wie die Raupe Nimmersatt!

Schaut mal, so haben die Raupen am 25.05. ausgesehen:

Heute, am 28.05., also 3 Tage später, könt ihr sehen, dass sie schon ganz schön gewachsen sind. Sie haben auch schon Fäden gesponnen:

Schaut doch mal nächste Woche, vielleicht am Dienstag Nachmittag wieder vorbei, dann werdet ihr sehen, wie sich unsere Raupen bis dahin verändert haben!

Habt Ihr sie schon gesehen?

Nachdem sich unsere Kinder in der letzten Zeit fleißig mit der Raupe Nimmersatt beschäftigt haben, haben wir uns überlegt, dass wir gemeinsam mit Euch eine (möglichst) lange Raupe Nimmersatt legen wollen.

Was ihr dazu braucht?:

  • Einen Stein
  • Farbe und Pinsel

Und schaut mal, die Raupe hat schon angefangen:

Wer Lust hat ein Glied einer Raupe mit zu gestalten, kann einen Stein bemalen. Wenn ihr wollt, könnt Ihr Euren Namen unten drauf schreiben. Diesen bringt ihr dann, vielleicht bei einem Spaziergang, zu uns in den Kindergarten. Hinter dem Tor, am Wegrand, findet ihr den Kopf der Raupe und auch schon ein paar Glieder der Raupe. Euren angemalten Stein dürft ihr ans Ende der Raupe legen. Vielleicht schaffen wir ja so eine wunderschöne, bunte und lange Raupe zu legen…die vielleicht irgendwann zu einem wunderschönen Schmetterling wird.